Zurück

eBalance-Botschafter

Angela Fässler (59), -12 kg

Vorher vorher
Heute heute
Steckbrief Angela Fässler :
  • Alter: 59
  • Wohnort: Rorschach, St. Gallen
  • Beruf: Mathematikerin
  • Grösse: 161 cm
  • Gewicht vorher: 65.5 kg
  • Jetzt: 53.5 kg
  • Zielgewicht ursprünglich: 60 kg

«Ich habe nicht viel geändert»

04.2011 / Als Angela Fässler auf einem privaten Video sah, wie sie ihren «Speck herumschwenkte», beschloss sie, eBalance auszuprobieren. Ein guter Entscheid: Nach 14 Jahren Übergewicht und unzähligen erfolglosen Diäten ist die 59-jährige Mathematikerin heute schlank und isst mit Freuden, worauf sie Lust hat - hält dabei aber stets ein gesundes Mass.

Angela Fässler ahnte, was ihr einst blühen würde. «Das Zunehmen ab dem 40. Lebensjahr liegt bei uns in der Familie», sagt die Mathematikerin aus Rorschach. Da sie trotzdem «auf keinen Fall werden wollte wie die Mutter», wehrte sie sich zunächst sehr dagegen, als der Zeiger der Waage auch bei ihr gemächlich, aber unbeirrbar nach oben zu klettern begann.  «Ich fing sofort mit Abmagerungskuren an, probierte es mit fdH, dann mit einer Eierdiät und anderen einseitigen Ernährungsweisen.» Am meisten half ihr ein von einem Arzt vorgegebener Menuplan, der allerdings mit einer langen Verbotsliste verbunden war – und mit der Zeit auch nicht mehr die gewünschten Resultate brachte. «Mein Körper muss sich langsam an die vorgegebene Ernährung gewöhnt haben. Ich nahm wieder zu

Die 1,61 Meter grosse, feingliedrige Frau kapitulierte: «Gut, dann füge ich mich halt dem Familienschicksal», dachte sie und musste alsbald auch tatsächlich ihre Kleider eine Nummer, dann zwei und schliesslich drei Nummern grösser kaufen. Richtig damit abfinden, dass sie fester geworden war, konnte sie sich aber nie. «Als ich vor zwei Jahren auf einem privaten Video sah, wie ich meinen Speck herumschwenkte, wurde mir endgültig klar, dass ich unbedingt etwas verändern wollte.» In der Zeitung stiess sie auf eBalance, und weil das Programm auf sie einen seriösen Eindruck machte, gab sie sich nochmals einen Ruck. 5 Kilo sollten weg. Dass es sogar mehr sein könnten, wagte sie damals nicht zu hoffen.

Beim Führen ihres Online-Tagebuchs bei eBalance hielt sich Angela Fässler strikt an die Regeln: Zuhause wog sie alles, was sie ass, zuerst ab. So behielt sie die Kontrolle über die zugeführte Kalorienmenge. Im Arbeitsalltag liess sie Augenmass walten. Sie ass wie bisher die normalen Kantinenmenus, «verlangte aber jeweils eine halbe Portion.» Die Nährwerte der Mahlzeiten trug sie mit Hilfe der in der eBalance-Datenbank erfassten Fertigspeisen wie zum Beispiel «Fleisch mit Sauce» ins Tagebuch ein. Und siehe da, die Rechnung ging auf: Die ersten 5 Kilo verlor Angela Fässler fast wie im Schlaf. Nach drei Monaten nahm sie hochmotiviert eine zweite Etappe in Angriff, mit dem Ziel, weitere 5 Kilo abzunehmen. Auch das schaffte sie in drei Monaten. Dabei ass sie nach wie vor alles, auch Süssigkeiten. Aber sie schränkte die Mengen signifikant ein. Und bewegte sich mehr.

Zu Fitness oder anderen sportlichen Aktivitäten konnte sich Angela Fässler zwar nicht durchringen. Dafür baute sie über den Mittag Spaziergänge ein, ging zu Fuss 25 Minuten in die Stadt zum Essen oder Einkaufen und war am Nachmittag fit und mit durchgelüftetem Kopf wieder am Arbeitsplatz. Diese neuen Gewohnheiten hat sie beibehalten: «Am Wochenende dehne ich die Spaziergänge noch weiter aus. Zudem habe ich mein Busabo aufgegeben und benutze konsequent die Treppe statt den Lift

Hört man Angela Fässlers Erfolgsgeschichte, kann man fast nicht verstehen, weshalb sie sich vorher 14 Jahre lang mit ihrem Übergewicht mehr oder minder abgefunden hat. Wo doch jetzt der Weg zur schlanken Linie so mühelos gewesen war! Sie selbst begründet das rasche und leichte Erreichen ihres Ziels unter anderem auch mit der positiven Einstellung, die sie eBalance entgegen brachte. «Tagsüber trug ich laufend meine Nahrungsmittel im Tagebuch ein. Wenn ich dann sah, dass ich am Abend noch 400 Kalorien zur Verfügung hatte, freute ich mich unheimlich darauf, mir innerhalb dieses Rahmens etwas Leckeres zu kochen.» Dank des Nährwertdiagramms im Online-Tagebuch konnte sie zudem kontrollieren, dass sie ausgewogen ass. So kam bei ihr nie übermässiger Hunger auf. Selbst ihre Freundinnen staunten, dass sie auf kein einziges Lebensmittel verzichten musste und dennoch an Gewicht verlor.

Seit über einem Jahr hält Angela Fässler ihr neues Gewicht von 53,5 Kilo. Abwägen und Eintragen muss sie ihre Speisen heute nicht mehr. «Wenn ich einen Teller anschaue,  weiss ich ungefähr, wie gross die Portion ist.» In den Ferien nimmt sie dennoch meist ein bisschen zu. Aber das ist für sie kein Problem: Danach müsse sie einfach wieder brav sein, sagt sie, und alles renke sich wieder ein.

Karolina Dankow, 04.2011

Hinweis: Alle Fotos sind Originalaufnahmen und wurden nicht mit Softwareprogrammen bearbeitet. Die darauf abgebildeten Personen haben ihr schriftliches Einverständnis zur Veröffentlichung gegeben. Beachten Sie, dass eine Gewichtsabnahme individuell verläuft und nicht im Einzelfall vorhergesagt werden kann.

Angela Fässlers Tipps
  • Bei grosser Lust auf Süsses den Pulszähler anstecken und die entsprechenden Kalorien zuerst mit zügigem Gehen «abspazieren». Dann kann man sich die süsse Ration ohne Reue gönnen.
  • Kleine Bewegungseinheiten bewusst in den Alltag integrieren. Zum Beispiel aufs Busticket verzichten und zu Fuss gehen. Und statt den Lift die Treppe benutzen.
  • Das persönliche Kalorienkontingent als Motivationsspritze betrachten: Es zeigt einem an, wie viel Gutes man noch zu sich nehmen kann.

Lesen Sie weitere Erfahrungsberichte

  • «Ich jogge unterm Sternenhimmel»

    Anita Sidler (40), -7 kg

  • «Ich esse nur noch, was glücklich macht.»

    Simone Jaisli (54), -20 kg

  • «Selbst meine Finger sind dünner geworden»

    Heinz Burkhard (68), -17 kg

  • «Ich fühlte mich unweiblich»

    Denise Mauli (35), -18 kg

  • «Au weia, worauf habe ich mich da eingelassen?»

    Caroline Schär (32), -17 kg

  • «Am Frauenlauf zu rennen war ergreifend»

    Irène Marti Anliker (51), -25 kg

  • «Ich bin kein Fan von Verboten»

    Walter Marxer (62), -15 kg

  • «Ich habe mein Auto verkauft»

    Denise Scheidegger (25), -26 kg

Möchten auch Sie von Ihren Erfolgen berichten?

Dann geht es hier weiter Zurück

eBalance garantiert abnehmen auf medizinisch geprüfte Weise

Starten Sie jetzt Ihr individuelles Abnehmprogramm

Affiliate Tracking Pixel